BREITLING NAVITIMER 8

HOMMAGE AN EINES DER BEDEUTENDSTEN VERMÄCHTNISSE DER UHRMACHERKUNST

Die für seine Chronographen und seine enge Verbindung zur Aviatik bekannte Uhrenmanufaktur Breitling hat eine neue Fliegeruhrenkollektion eingeführt: die Navitimer 8. Die «8» in der Bezeichnung verweist auf das Huit Aviation Department, das 1938 für die Herstellung von Cockpitinstrumenten und klassischen Fliegeruhren für zivile und militärische Zwecke ins Leben gerufen wurde. 
Willy Breitling wählte den Namen «Huit», also das französische Wort für «acht», um auf die achttägige Gangreserve seiner berühmten Cockpit-Instrumente hinzuweisen. Der Navitimer Chronograph bietet jeweils bei 12 und 6 Uhr 30-Minuten und 12-Stunden-Compteure sowie einen kleinen Sekundenzeiger bei 9 Uhr. 
Ihre Genauigkeit liegt bei einer Viertelsekunde. Das COSC-zertifizierte Breitling-Kaliber 13 (Chronographenuhrwerk) verbirgt sich in Ihrem Inneren.

 

NONPLUSULTRA DES MECHANISCHEN CHRONOGRAFEN

Breitling stellt mit einem neuen eigenen Chronografenwerk mit Schleppzeigerfunktion – einer der komplexesten Uhrenkomplikationen überhaupt – wieder einmal sein meisterhaftes Können im Bereich der Chronografen unter Beweis. Dieses unter dem Motto Instruments for Professionals entwickelte Manufakturkaliber B03 (Gegenstand von zwei Patenten) besticht durch seine innovative Bauweise, die höchste Präzision, Robustheit und Zuverlässigkeit garantiert.

Breitling wählte für diese bahnbrechende technische Neuerung das emblematischste Modell der Marke als Aushängeschild:
die berühmte Navitimer in Stahl oder Gold mit exklusivem bronzefarbenem Zifferblatt.

 

Chronomat

Navitimer

SuperOcean Heritage

 

Transocean

Kollektionen